Niederschlagswasser

Was ist Niederschlagswasser?

Wasser, das in Form von Niederschlägen (Regen, Schnee, Hagel etc.) aus dem Bereich von bebauten und befestigten Flächen in die öffentliche Abwasserleitung abfließt, nennt man Niederschlagswasser.

Weshalb wird Niederschlagswasser berechnet?

Als entsorgungspflichtiges Unternehmen sind wir angehalten, anfallende Kosten für die Beseitigung und Behandlung aller Abwässer spartenbezogen und verursachergerecht aufzuteilen. Daher werden unterschiedliche Entgelte für die unterschiedlichen Entsorgungsarten berechnet.

Wie wird Niederschlagswasser berechnet?

Die Berechnung des jährlichen Niederschlagswasserentgeltes erfolgt durch Multiplikation der anrechenbaren Bemessungsfläche mit dem spezifischen Preis je m². Maßgeblich für die Bestimmung der anrechenbaren Bemessungsfläche ist die Beschaffenheit und die Materialdurchlässigkeit der versiegelten bzw. teilversiegelten Flächen.

Wie werden versiegelte Flächen für die Berechnung klassifiziert?

Versiegelte Flächen, die aus der Überbauung durch Gebäude und bauliche Anlagen im Sinne der Sächsischen Bauordnung (SächsBauO) resultieren, werden wie folgt klassifiziert:

Den Versiegelungsgrad repräsentierende Materialien Äquivalenter Abflusswert für den jeweiligen Versiegelungsgrad In die Berechnung einfließender Faktor für den Grad der Versiegelung
Dachflächen aller Deckungsmaterialien (außer begrünte Dächer) 1,0 bis 0,70 1,0
Extensiv begrünte Dachflächen1 0,69 bis 0,35 0,5
Intensiv begrünte Dachflächen2 <0,35 0,0

1Bei extensiv begrünten Dachflächen hat die Begrünung einen dünnschichtigen Bodenaufbau und erfordert ein Minimum an Pflege. Der Bewuchs besteht aus Moos, Gras, Kräutern, Stauden und Gehölzen.

2Bei intensiv begrünten Dachflächen wird das Dach zum Wohngarten. Hier ist eine ständige Pflege und Wartung der Anlage erforderlich. Der Bewuchs besteht aus Rasen, Stauden, Gehölzen und Bäumen.

 

Künstlich befestigte Flächen werden entsprechend den verwendeten Oberflächenmaterialien wie folgt klassifiziert:

Den Versiegelungsgrad repräsentierende Materialien Äquivalenter Abflusswert für den jeweiligen Versiegelungsgrad In die Berechnung einfließender Faktor für den Grad der Versiegelung
  • Fugenlose Oberflächenbefestigungen aus Asphalt/Beton
  • Pflasterstein- oder Plattensteinbelag aus Beton oder Naturstein mit zement- oder bitumengebundenem Fugenverguss
1,0 bis 0,70 1,0
  • Pflasterstein- oder Plattensteinbelag aus Beton oder Naturstein mit Rasenfugen, kies- oder splittgefüllten Fugen
0,69 bis 0,35 0,5
  • Belag aus Rasengittersteinen
  • Kies-/Splittdecken
  • Rasen/Schotterrasen

 

<0,35 0,0

Was muss ich unternehmen, wenn sich Flächen geändert haben?

Bitte nutzen Sie unser Formular „Selbstauskunft Niederschlagswasser”. Anzugeben sind nur die Flächen in vollen Quadratmetern, die Niederschlagswasser in öffentliche Kanäle direkt oder indirekt ableiten. Sollten Sie sich unsicher bei den Flächenangaben sein, kontaktieren Sie unsere Kundenbetreuung unter 0375 533-440.

Besteht eine Pflicht, Flächenänderungen zu melden?

Ja. Der Grundstückseigentümer als Vertragspartner ist grundsätzlich durch eine schriftliche Selbstauskunft, s. Formular „Selbstauskunft Niederschlagswasser” verpflichtet, uns berechnungswirksame Änderungen der Bemessungsflächen zeitnah mitzuteilen. Dies gilt auch für die erstmalige Einleitung nach Neuanschluss an das öffentliche Abwassersystem. Die Anzeige sollte spätestens 4 Wochen nach Eintritt der vorgenommenen Änderungen erfolgen.

Legende
Niederschlagswasser

H
Hinweis

Um nähere Informationen zu erhalten, rollen Sie bitte mit der Maus über die einzelnen Objekte.

1
Grundstückseinfahrt

Belag aus Rasengittersteinen; Versickerung auf Grundstück
==> keine Berechnung der Fläche

2
Garage

Dachfläche mit extensiver Begrünung; Anschluss an öffentlichen Kanal
==> Berechnung von 50% der angeschlossenen Fläche

3
Terrasse

Pflasterstein- oder Plattensteinbelag mit verdichteten zement- oder bitumengebundenen Fugen; Anschluss an öffentlichen Kanal
==> Berechnung von 100% der angeschlossenen Fläche

4
Wohnhaus

Dachfläche Nordseite ohne Begrünung; Anschluss an öffentlichen Kanal
==> Berechnung von 100% der angeschlossenen Fläche

5
Wohnhaus

Dachfläche Südseite ohne Begrünung; Anschluss an Zisterne ohne Überlauf in öffentlichen Kanal zur Gartenbewässerung
==> keine Berechnung der Fläche

6
Gehweg

Pflasterstein- oder Plattensteinbelag mit Rasenfugen, kies- oder splittgefüllten Fugen; Versickerung auf Grundstück
==> keine Berechnung der Fläche

7
Gartenhaus

Dachfläche ohne Begrünung; Anschluss an Regenfass ohne Überlauf in öffentlichen Kanal zur Gartenbewässerung
==> keine Berechnung der Fläche


24-Stunden-Entstörungsdienst
0375 533-533

  • Hauptsitz
  • Wasserwerke Zwickau GmbH
    Erlmühlenstraße 15
    08066 Zwickau
  • Geprüft
  • TSM-geprüft
  • TSM-geprüft DWATSM-geprüft DVGW
Logo Wasserwerke Zwickau