Wasserrohrbruch Zwickau, Kreuzung B173/Humboldtstraße

Am frühen Montagabend (7. August 2017) gegen 19 Uhr ereignete sich im Schwanenteichgelände Höhe Kreuzung B173/ Humboldtstraße ein Wasserrohrbruch.

Am frühen Montagabend (7. August 2017) gegen 19 Uhr ereignete sich im Schwanenteichgelände Höhe Kreuzung B173/ Humboldtstraße ein Wasserrohrbruch einer Hauptversorgungsleitung DN 350 (35 cm), Grauguss. Die Einsatzkräfte der Wasserwerke Zwickau und der Polizei waren sofort vor Ort. Der Bereich wurde umgehend gesichert.

Die Trinkwasserleitung wurde großräumig abgeschiebert und mit der Reparatur der Leitung wurde unmittelbar begonnen.

In weiten Teilen der Stadt Zwickau, in Bereichen Marienthals, Pöhlaus und Weißenborns kam es zu Druckschwankungen und Trübungen.

Gegen 21:15 Uhr war die Trinkwasserversorgung wieder gewährleistet. Für die Reparatur wurde die ganze Nacht durchgehend gearbeitet.

Verunreinigungen auf der Humboldtstraße und angrenzenden Straßen wurden durch die Mitarbeiter der Wasserwerke Zwickau und der Berufsfeuerwehr beseitigt, so dass gegen 23 Uhr die betroffenen Straßenabschnitte für den Verkehr wieder uneingeschränkt frei waren.

Zu Unterspülungen der Straßen ist es nicht gekommen.

Am Dienstag, 08.08.2017 gegen 9 Uhr wird die Reparatur der Trinkwasserleitung beendet sein.

Bei der Leitung handelt es sich um einen unsanierten Rohrabschnitt, der auf Grund von Alter und Druckschwankungen in der Leitung wegen der momentanen Baumaßnahmen im Bereich Kreuzung Moccabar geborsten ist.

Die Wasserwerke Zwickau danken für die gute Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr der Stadt Zwickau, der Polizeibehörde und den beteiligten Unternehmen.

Ihre Wasserwerke Zwickau


  • 24-h-Entstörungsdienst
  • 0375 533-533
  • Hauptsitz
  • Wasserwerke Zwickau GmbH
    Erlmühlenstraße 15
    08066 Zwickau
  • Geprüft
  • TSM-geprüft