Trotz anhaltender Trockenheit steht ausreichend Trinkwasser zur Verfügung

Trotz der anhaltenden Trockenheit besteht kein Grund zur Besorgnis für die Bereitstellung von Trinkwasser im Versorgungsgebiet der Wasserwerke Zwickau GmbH, erklärt Geschäftsführerin Heike Kröber.

Trotz der anhaltenden Trockenheit besteht kein Grund zur Besorgnis für die Bereitstellung von Trinkwasser im Versorgungsgebiet der Wasserwerke Zwickau GmbH. Heike Kröber, Geschäftsführerin der Wasserwerke Zwickau, erklärte hierzu:

„Die Situation, wie sie jetzt schon seit Monaten zu verzeichnen ist, ist schon etwas ungewöhnlich: sehr lang anhaltende, hohe Temperaturen und so gut wie kein Niederschlag.

Aus unseren Erfahrungen steigt der Wasserbedarf der Bevölkerung bei solchen extremen Temperaturen an – man möchte sich öfter duschen und erfrischen; aber auch die Gartenbewässerung oder das Befüllen von Pools stehen auf der Tagesordnung.

Da stellt sich natürlich die Frage, ob genug Trinkwasser in der Region zur Verfügung steht. Wir, als Wasserversorger unserer Region, können dies bejahen.

Das Trinkwasser für unser Versorgungsgebiet beziehen wir zu ca. 92 % aus Fernwasser, wobei der größte Lieferant der Zweckverband Fernwasser Südsachsen ist. Daneben wird auch eine große Menge an Trinkwasser von Fernwasser Thüringen bezogen. Den Rest stellen die beiden Tiefbrunnen der Wasserwerke Zwickau zur Verfügung.

Unsere Vorlieferanten können auf große Talsperrenreserven zurückgreifen. Das sind für unser Versorgungsgebiet in erster Linie die Talsperre Eibenstock und die Thüringer Talsperre Leibis-Lichte, die beide noch gut gefüllt sind. Im Zusammenhang mit unserem Verbundsystem und dem vermaschten Netz können wir auch in solchen extremen Situationen, wie wir sie jetzt haben, ausreichend Trinkwasser in bester Qualität unseren Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stellen.
Sicherlich gibt es Gebiete in Deutschland, in denen das Trinkwasser zu Großteilen aus Quellgebieten, Tiefbrunnen oder Ähnlichem gewonnen wird. Da kann es sicherlich bei solch langen Trockenperioden kritisch werden. Aber für unsere Region sind solche Ängste derzeit unbegründet.“


  • 24-h-Entstörungsdienst
  • 0375 533-533
  • Hauptsitz
  • Wasserwerke Zwickau GmbH
    Erlmühlenstraße 15
    08066 Zwickau
  • Geprüft
  • TSM-geprüft